Mein Angebot zur Kindertagespflege soll die Eltern bei der Erziehung der Kinder unterstützen und eine notwendige Ergänzung für die Entwicklung des Kindes sein. Wichtig dabei ist die Schaffung einer positiven  Atmosphäre, Geborgenheit, Wohlgefühl und Sicherheit für das Kind, die individuelle Förderung von Fähigkeiten des Kindes, aber auch die Unterstützung einer ungestörten Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes. Mir liegt es sehr am Herzen diesen Kindern einen Platz in meiner Einrichtung zu bieten und sie in diese Gemeinschaft mit den anderen Kindern zu integrieren. Die ersten 3 Lebensjahre sind eine sensible Phase. In dieser Zeit entsteht die Basis für das ganze Leben, deshalb versuche ich, die Kinder optimal, mit viel Liebe, Wärme, Geist und Motorik fördernd zu betreuen.

  

Dieser Text von Jirina Prekop / Christel Schweizer spricht mir direkt aus meinem Herzen...

 

Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen

Ein Kind zu erziehen bedeutet an erster Stelle

es in der Besonderheit seines kindlichen Wesens

bedingungslos anzunehmen und zu lieben.

Erziehung ist Herzens arbeit und Geduld.

Es gilt dem Gast den guten Ort anzubieten

Und ihm solange den inneren Halt zu geben,

bis er selber seinen Weg kennt.

Das bedeutet:

Nicht zu fragen, was bringt es mir, wenn ich dich beherberge.

Als Gastgeber freue ich mich, dass du gekommen bist.

In meinem Haus ist Platz für uns beide - für dich und für mich.

Ich frage nicht, woher du kommst und wohin du gehst.

Ich kann dir deinen Weg nicht zeigen, aber ich bin bereit,

Dich auf deinem Weg zu begleiten, damit du sicher gehen kannst.

Solange du bei mir bist, will ich um dich besorgt sein

Und deine Kräfte stärken,

damit du mit Freude im Herzen weiter ziehst.

Ich will dir Mut machen, nicht aufzugeben, wenn du stolperst.

Denn ich weiß, dass Dein Weg zunächst durch ein Land geht,

indem ich mich besser auskenne.

Solange dir die Sitten dieses Landes noch fremd sind,

kannst Du sie Dir in aller Ruhe in meinem Haus von mir abschauen.